Verbindungselement ‚Mokassin‘
Pflanzenfaserverstärkte Composite für Möbel und Raumausstattungen. Drittmittelprojekt, Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, 2004 – 2006
Projektverantwortlicher: Prof. Frithjof Meinel, künstlerischer Mitarbeiter: Enrico Wilde, Stephan Oßwald

Mokassin04

Der Verbinder „Mokassin“ basiert auf einem System konvex gepresster Platten. Diese sind Ergebnis der Werkstoff-Formbarkeit sowie dessen geringen Leistungsgewichtes bzw. ihrem Potential für den Strukturleichtbau. Solche Platten realisieren zusätzliche Steifigkeitsmomente bei Eckverbindungen. Die Winkelsteifigkeit erzeugt die Platte selbst, der Verbinder ist ausschließlich für das Zusammenhalten verantwortlich. Der „Mokassin“ aus faserverstärktem PP entspricht mit seiner enormen Zugfestigkeit genau diesen Anforderungen und visualisiert dies in seiner Gestalt.

Mokassin01

Mokassin03Mokassin02

  


Weitere Projekte